Sissi – Beuteljahre einer Kaiserin

Trash Musical von Walter Bockmayer

Vergessen Sie Romy Schneiders Sissi!
Vergessen Sie das Musical „Elisabeth“!
Wir haben den bittersüßen Kitsch samt verstaubtem Zuckerguss vom Thema abgeklopft und servieren die Geschichte der schönen Kaiserin Sissi schräg und schrill als Trash-Musical mit viel Humor, Pfeffer und Esprit.
In der trashig-absurden Neuinszenierung von Regisseur Markus Richter wird die Story von österreichs Lieblingsmonarichin auf das Vergnüglichste neu geschrieben.

Mit: Alexander Donesch, Katharina Dorian, Petra Kreuzer, Lilly Kugler/Iris Lang, Markus Richter und Thomas Schreiweis

Bühne: Petra Fibich-Patzelt
Kostüme. Barbara Langbein, art for art

Eine Koproduktion mit der Tschauner Bühne
Aufführungsrechte bei S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main

 

PRESSESTIMMEN:

„Sissi- Die Beuteljahre einer Kaiserin“ verspricht klamaukhaften Humor, gekoppelt mit musikalischen Schmankerln aus der Popmusik und Musicals, welche gesanglich auf höchstem Niveau dargeboten werden.

Markus Freiler, www.diekleinkunst.com

Mit der schwungvollen und sehr liebe- und humorvollen Sissi-Produktion ist man nun genau dort angekommen, wo das Theater seine Stärken hat. Es lebt von den exzellenten Darstellern...

Bernhard Baumgartner, Wiener Zeitung

Sissi - zum Schreien komisch
Haben Sie einen schlechten Tag gehabt. Vielleicht einen unqualifizierten Angriff einer vorgesetzten Person oder sonst einen Wickel? Dann kann der Besuch von „SISSI - Beuteljahre einer Kaiserin“ möglicherweise wie ein bisschen Medizin wirken. Lachen, lachen, lachen – das verschafft Ihnen das Trashical.

Kurier

Dieser Beitrag wurde unter Veranstaltungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.