Edgar Allen Poe

Bizarres Figurentheater

Wir schreiben das Jahr 1849. Am 7. Oktober wird Edgar Allan Poe tot sein.
Was in seinen letzten Stunden wirklich geschah, wird für immer ein mystisches Geheimnis bleiben.

Ein verwirrter Schriftsteller erwacht aus seiner Ohnmacht im Hafen von Baltimore.
Erinnerungen vergangener Tage blitzen in seinen Gedanken auf, als er das Buch seines Lebens noch einmal öffnet…

Kunstvoll verdichtet das Ensemble das lang vergessene Werk des Meisters.
Musikalische Fäden führen die Puppen durch die düstere und bizarre Welt des großen Dichters hinab in die Abgründe seiner Seele und lassen dort seine skurrilen Geschöpfe wieder auferstehen.

Mit:
Michaela Studeny
Nick Harras
Martina Rittmannsberger (Violine)
Walther Soyka (Akkordeon)

Inszeniert unter der Leitung von Julia Bruckner

Diese Vorstellung ist eine Abo-Vorstellung des Theater 82er Haus.
Daher gibt es nur eine limitierte Anzahl nummerierter Platzkarten.

Termine:
Sonntag 24.03.2019 18:00 Uhr ABO 2 Karten unter 0664 2436465
Dieser Beitrag wurde unter Veranstaltungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.